Ruudi

Spielfilm, 97 Min.
für Kinder ab 6 Jahren

Estland 2006
Regie: Katrin Laur
Buch: Aare Toikka, Aarne Mägi, Katrin Laur

Übersetzung: Božena Braumann
Synchronisation: Michael Ziesch, SAEK
Redaktion: Michaela Rehor, Madlenka Scholze, Michael Ziesch

Trailer

Zum Inhalt:

Ruudi ist ein 8-jähriger Junge, der mit seiner Mutter auf einer estnischen Insel lebt. Er interessiert sich sehr für die Wikinger und träumt davon, eines Tages mit einem echten Wikinger-Schiff über das Meer zu fahren. Das dürfen Kinder aber nur in Begleitung ihres Vaters. Doch Ruudi hat keinen Vater. Deshalb schreibt er einen Vater-Wettbewerb aus. Der Preis sind er selbst, seine Mutter und der verborgene Schatz der Wikinger. Drei Kandidaten bewerben sich …

Die Fantasie und die Träume des kleinen Jungen, verwoben mit dem beschaulich skurrilen Alltagsleben in dem kleinen Inseldorf, eine herrliche Landschaft und die verworrenen Erlebnisse rund um den Wettbewerb bezaubern den Film, der beim Internationalen Kinder- und Jugendfilmfestival „Schlingel“ 2006 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde.

In den Kinderrollen sprechen sorbisch:

Ruudi – Jurij Hantuš
Vika – Božena Hojerec
Ints – Jakub Hantuš
Ants – Jakub Wowčer

Die Erwachsenenrollen sprechen Mitglieder der Sorbischen Laientheatergruppe Crostwitz, darunter:

Karmen – Bernadet Ričlowa
Enn – Marcel Hoza
Sass – Hannes Bulank
Livii – Weronika Bulankowa

Weitere Infos unter www.serbske-kino.de

Die DVD wird für 10,00 € in der Sorbischen Kulturinformation und in der Smoler’schen Buchhandlung verkauft.